Home Impressum Links Zeitreisen Null-zeit Zeitparadoxon Feldlinien
Spiritus Magicus
denke das undenkbare...
Alfred Horvath last updated 30.09.2016
Resonanz Resonanz oder Mitschwingung Resonanz ist ein physikalisches Phänomen. Ein physischer Körper schwingt mit einer bestimmten Frequenz. Ein anderer Körper der sich in dem Einflussbereich dieser Schwingung befindet kann mit dieser Schwingung mitschwingen oder diese Schwingung dämpfen. Bei einer Mitschwingung sprechen wir von Resonanz. Das ist aber noch nicht die volle Definition. Eine echte Resonanz ist dann der Fall wenn die beiden mitschwingenden Systeme mehr Schwingungsenergie erzeugen als die Summe beider alleinstehender Schwingungen dieser Teilnehmer. Hoppla. Nochmal: Wir haben System Eins das mit einer bestimmten Frequenz schwingt. Ein anderes System in der Nähe ist derzeit bezüglich dieser Frequenz nicht in Schwingung. (jeder Gegenstand in diesem Universum schwingt) Wenn das Empfangs System mit der Quell Schwingung in Einklang geht (weil das eine Einklang Frequenz ist [es gibt mehrere]) schaukelt sich die Energie hoch die dabei entwickelt wird. Weil hier eine Art von Rückkopplung stattfindet. Es wird also mehr Energie erzeugt oder frei als in die Quell Frequenz hineingesteckt wird um diese zu erzeugen. Hier haben wir es mit einem physikalischen System zu tun welches tatsächlich Energie in dieses Universum hinein erzeugt. Aus dem Nichts sozusagen. Diese erzeugte Energie ist nicht das Resultat einer Umwandlung sondern einer Erschaffung. Was natürlich noch zu beweisen wäre. These: Ein Resonanz System erschafft neue Energie und bringt diese in das Universum. Wenn es ein System gibt welches Energie in dieses Universum hinein kreiert muss es auch einen Gegenspieler geben. Also ein System welches Energie aus diesem Universum tilgt. Nennen wir es Dissonanz. Ein Resonanz System tauscht Energie aus. Es fließt Energie zwischen den Resonanz Teilnehmern. Die Teilnehmer sind Ursache und Effekt voneinander. Dissonanz hemmt Energieaustausch. Für dieses Hemmen ist Energie Einsatz nötig. Deswegen wird den Teilnehmern der Dissonanz Energie entzogen. Ein Resonanz System ist ein sich selbst tragendes (aufrecht erhaltendes) System. Einem Dissonanz System muss ständig Energie hinzugefügt werden um es aufrecht zu erhalten. Wenn das nicht geschieht bricht das Dissonanz Feld zusammen. Ein künstliches Bewusstseinsfeld ist somit ein Dissonanz System. Obwohl diesem Feld ständig Energie zugefügt wird entnimmt es auch dem Empfänger Energie. Eine Energie Entnahme aus einem System ist in menschlicher Erfahrung Bewusstseinsminderung oder gar Bewusstlosigkeit. Was genau ist Resonanz oder wie funktioniert das? Wir müssen uns jetzt mal die Resonanz genauer anschauen. Gehen wir zurück auf das Wasserwellen Modell. Wir haben eine Wasserwelle mit einer Frequenz von 100 Hertz. Die Amplitude ist ein Meter. Also die Wellen Höhe ist von der Null Linie 1 Meter hoch. Das Wellental schauen wir uns jetzt nicht an. Stellen Sie sich einfach eine Sinuswelle vor. Der Einfachheit halber betrachten wir den Querschnitt dieser Welle. Also als wäre diese Wasser Welle in einem 2 Dimensionalen Raum. Wir haben eine weitere Welle mit 100 Hertz und einer Amplitude von ein Meter. Diese stellen wir uns auch als Sinuswelle vor und nur im 2 D Raum. Also der Querschnitt. Die beiden Wellen treffen im 45 Grad Winkel aufeinander. Zeitgleich Wellen Berg und Wellen Tal. Also mit maximaler Resonanz. Das ist jetzt zwar nicht korrekt, aber nur zur Veranschaulichung: Der Ball auf Wellenberg 1 würde normalerweise nur maximal 1 Meter hoch von der Welle getragen werden. Jetzt trifft aber Wellenberg 2 auf diesen Ball. Dieser Ball von Wellenberg 1 wird nun 2 Meter hoch getragen. (die 1 Meter Höhe des Wellenberges veranschaulicht ja nur die Energie Menge in der Welle) Wobei aber das gleiche gilt für Wellenberg 2. Auf den Ball von Wellenberg 2 trifft ja Wellenberg 1 und somit wird Ball von Wellenberg 2 auch auf 2 Meter angehoben. Rechnung: Wellenberg 1 hat 1 Meter Höhe. Wellenberg 2 hat 1 Meter Höhe. Summe ist 2 Meter (Energielevel). Treffen beide Wellenberge in maximaler Resonanz zusammen hat Wellenberg 1 zwei Meter Höhe erreicht und Wellenberg 2 auch zwei Meter. Summe ist nun 4 Meter. Aus einem Energielevel von 2 wird ein Energielevel von 4. Das stimmt allerdings nur für das Prinzip, nicht für den Wert. Der Summenwert bei der Resonanz hängt von vielen Faktoren ab. Der Winkel spielt auch eine große Rolle. Ebenso die Frequenz. Welle 1 kann 100 Hertz haben und Welle 2 hat 50 Hertz. Das Prinzip ist aber so, dass Energie Welle 1 plus Energie Welle 2 KLEINER ist als die Gesamt Energie im Resonanzfall. Es kommt immer mehr raus als reingesteckt wird. Der wichtigste Faktor für eine Resonanz ist ein gleicher Richtungsvektor. Also müssen beide Wellen in Etwa in die gleiche Richtung laufen. Laufen die beiden Wellen aufeinander zu so schaut das Gesamtbild ganz anders aus. Sagen wir, beide Wellen sollten in Resonanz liegen. Denn beide Wellen haben 100 Hertz und laufen optimal mit Wellenberg zu Wellenberg und Tal zu Tal. Diese laufen auch in einem Winkel von 45 Grad zusammen. Allerdings in einer gegensätzlichen Richtung. Sie prallen aufeinander. Wenn wir beim Wassermodell bleiben können wir leicht visualisieren was passieren wird. Es wird am Auftreffpunkt oder Bereich eine Verwirbelung entstehen. Die Wogen schwappen wild durcheinander und es spritzt das Wasser schaumig herum. Die Bälle werden zwar höher als 1 Meter angehoben, auch auf beiden Wellen, aber der Richtungsvektor geht verloren. Die Bälle wandern nun nicht auf der Welle sondern verharren im Bereich des Aufeinander Treffens der beiden Wellen. Das ist eine Disharmonie. Die Disharmonie erscheint zunächst als gewaltig. Wenn der Bereich des Aufeinandertreffens beobachtet wird. Dem Gesamtsystem wird aber Energie entnommen. Es wird im Wirbel sozusagen verbraucht. Es kann auch eine Disharmonie erzeugt werden mit Wellen welche in die gleiche Richtung laufen. Sie müssen nicht entgegengesetzt laufen um eine Disharmonie zu erzeugen. Stellen Sie sich Welle 1 vor mit einer normalen Wellenform und gleicher Frequenz. Auf diese trifft Welle 2 im 45 Grad Winkel in die gleiche Richtung laufend. Allerdings variiert die Frequenz. Mal 100 Hertz, dann 20 Hertz und wieder 111 Hertz. Die Kurve der Berge und Täler ist nicht gleichmäßig sondern mit Zacken und rechten Winkeln versehen. Wie ein Sägeblatt, Brotmesser oder Fischmesser Muster. Diese Art von Welle erzeugt auch eine Verwirbelung am Ort des Aufeinandertreffens. Beispiel aus dem Realleben: HASS. Versuchen Sie sich die Emotion HASS als Welle vorzustellen. Hass ist eine Disharmonie erzeugende Welle. Disharmonie erzeugt also Dissonanz. Ein Energie Fresser. Eine reine Dissonanz Welle erzeugt Bewusstlosigkeit. Mit einer reinen Welle meine ich eine ohne Inhalt. Also ohne Gedankeninhalt. Die Welle an sich als Energie. Soll also eine unterschwellige Botschaft an den Mann oder die Frau gebracht werden so wird bevorzugt eine Dissonanz Welle als Trägerwelle benützt. Jetzt müssen wir noch klären wie Gedankeninhalte mittels Energie oder Objekten übermittelt werden können. Wie kommt die Botschaft in den Gegenstand oder das physikalische Etwas hinein, bleibt dort erhalten und kann wahrgenommen werden? Das wird jetzt echt schwierig. Probieren wir es mal. Was ist der Haupt Unterschied zwischen Materie und Energie? Es gibt Denk Modelle die aussagen Materie sei im Prinzip Energie. Oder ist aus Energie gemacht. Mag sein. Aber weiter wurde nicht erklärt was denn nun der Unterschied von Energie und Materie ist. Es muss einen Unterschied geben, weil Materie sich anders als Energie verhält. Das Etwas welches in diesem Universum Energie genannt wird ist etwas das sich von Punkt A nach Punkt B bewegt. Wenn Materie aus Energie gemacht ist, dann könnte Materie als am Ort verharrende Energie bezeichnet werden. Alle Energie welche meine Tasse auf dem Schreibtisch ist fließt nicht ab. Diese ist in der Form verharrend gefangen. Wie diese sich in der Form selbst verhält ist unwichtig. Wichtig ist, dass die Energie dieser Tasse nicht vom Ort dieser Tasse weg wandert. Materie ist Energie örtlich fixiert. Wie das geht und warum das so ist weiß ich nicht. Sagen wir einfach, weil die Erschaffer dieses Universums es so wollten. Sie wollten nicht nur flüchtige Dinge sondern auch stabile Dinge die am Ort verharren wo sie erschaffen wurden. Energie die am Ort verharrt, also als Materie bezeichnet wird, oder simpler, als Objekt, kann natürlich in gewissem Maße weitere Energie aufnehmen und in sich behalten. Wenn diese Energie ein Gedanke eines lebenden Wesens ist, dann bleibt dieser Gedanke in der Materie gefangen. Meine Tasse könnte ich auch als statisches Feld betrachten. Schauen wir jetzt nicht mit dem Mikroskop in die Struktur der Tasse um den Grund dafür zu finden. Nehmen wir das einfach so hin wie es ist. Wenn also ein statisches Energiefeld eine Energie Anhaftung haben kann, so kann das auch ein dynamisches Feld. Also eine sich ausbreitende Energie Welle. Ich meine jetzt nicht eine Auf Modulierung, was eine Veränderung der Eigenschaften der Welle ist, sondern eine Anhaftung einer Zusatz oder Fremd Energie. Somit können Gedankeninhalte an Energie (statische oder dynamische) andocken und dort verbleiben. Beispiel: Wenn ich ein guter Magier wäre, so könnte ich folgendes Experiment machen. Ich stelle Tassen für meine Gäste auf den Tisch. Daneben die Kaffeekanne. Eine Tasse hat einen Schmutzrand weil nicht gut gespült. Wahrscheinlich wird kein Gast aus dieser schmutzigen Tasse trinken wollen und so wird diese nicht benützt. An einem anderen Tag mache ich genau das Gleiche. Nur habe ich alle Tassen gleich sauber gespült die nun auf dem Tisch stehen. Allerdings klebe ich an eine Tasse die Idee „schmutzig“. Wenn ich wirklich gut dran bin Ideen an Gegenstände zu heften, so wird auch diese Tasse keinen Trinker finden. Sie können damit ja mal ein wenig rum experimentieren wenn Sie möchten. Im technischen Bereich ist ähnliches machbar. Ich kenne jetzt nicht den Stand der Technik. Wird nicht so großartig publiziert was alles machbar ist oder auch möglicherweise gemacht wird. Eine einfache und simple Methode ist eine Trägerwelle durch ein Foto zu schicken. Der Inhalt, die Aussage wird durch dieses Foto dargestellt. Man kann auch eine Trägerwelle durch ein Foto schicken und dann die Welle auf ein Objekt schicken. Dann ist im Objekt die Information des Inhaltes vom Foto gespeichert. Alles Blödsinn oder? Tja, ich fürchte, es ist kein Blödsinn. Natürlich ist das keine normale Radiowelle und auch kein normales Foto vom Passbildautomaten. Aber das Prinzip ist damit gut erklärt. Wenn man viel Zeit und Geld hat kann das verfeinert werden. Es ist also nicht nötig jemanden mit disharmonischen Wellen zu beschießen um diese Person aus der Fassung zu kriegen. Es genügt auch mittels einer harmonischen Welle disharmonische Gedankeninhalte auf diese Person zu projizieren. Oder Gegenstände welche diese Person um sich hat mit disharmonischen Ideen zu „dotieren“. Anwendungsbeispiel: Wenn Sie vergesslich sind, dann können Sie folgendes ausprobieren. Nehmen wir mal an Sie werden beauftragt die Milch zu kaufen. Aber bitte diesmal nicht vergessen. Jetzt sitzen Sie im Auto vor dem Supermarkt. Jetzt legen Sie die Idee in den Autoschlüssel „Milch kaufen“. Wenn Sie das gut gemacht haben und sind zurück vom Einkauf und greifen in die Tasche nach dem Schlüssel um das Auto aufzusperren fällt Ihnen ein, dass Sie die Milch vergessen haben. Weil diese Idee im Schlüssel gespeichert ist. Wenn dann diese Idee im Schlüssel den Zweck erfüllt hat sollten Sie diese Idee wieder vom Schlüssel lösen. Also die Idee löschen. Sonst müssen Sie immer an Milch denken wenn Sie den Schlüssel in der Hand haben.
Feldlinien - Resonanz
<<< Inhalt >>>